Herbst-Shooting mit Marina im Botanischen Garten Bochum

Ah, Frühling. Der April zeigt sich von seiner unberechenbarsten Seite, genau die richtig Zeit für Herbstfotos. Diese Bilder vom Herbst-Shooting mit Marina waren eine Weile in der Mache, aber ich bin mit den Ergebnissen sehr zufrieden.

MAR_010

Manchmal trifft man Menschen, bei denen man direkt eine Idee hat, in welcher Umgebung man sie gerne fotografieren würde. Der Typ, der Stil, das Gesamtbild, irgendwas vermittelt den Eindruck, dass genau dieser Mensch für diese Bildidee richtig wäre. So erging es mir mit Marina. Der eigentliche Plan beinhaltete eigentlich Schnee und Sonnenschein, aber da hat der Winter nicht mitgespielt. Das Herbst-Shooting im Botanischen Garten der Ruhr-Universität war eigentlich mehr der Testlauf, aber auch hier sind ein paar tolle Bilder entstanden.

 

Das Wetter war leider nicht optimal, aber auch wenn es keine Herbstsonne gab, gab es doch zumindest ein schön difuses Licht dank fast konstanter Wolkendecke. Allzu kalt war es auch nicht, also gute Bedingungen für einen kleinen Spaziergang mit Fotostops.

Den Anfang haben ein paar Klassiker gemacht, Bäume, bunte Blätter, ein Weg voller Laub, ein wunderbares Herbst-Ambiente.

 

Danach sind wir in den chinesischen Garten gewechselt. Im „Pfirsichblütenland“ waren es vor allem die tiefroten Ahornblätter, die einen spannenden Hintergrund für ein Herbst-Shooting boten. Aber auch die besondere Architektur, die Felsen und die große Wasserfläche bieten viele Möglichkeiten für Abwechselungsreiche Fotos.

 

Zu guter letzt ging es dann noch über den Campus der Ruhr-Universität. Hier boten sich die Beton-Burgen und das weniger werdende diffuse Licht des bedeckten Tages für ein paar stimmungsvolle Schwarz-Weiß-Fotos an.

 

Alles in allem hatten wir einen abwechselungsreichen Tag mit vielen Motiven und einer großen Auswahl an Bildern. Vielen Dank an Marina und ich hoffe, dass wir das bei Gelegenheit wiederholen werden.

 

Archiv

Kategorien

Roland Verfasst von:

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.